Rissprüfung

Die Rissprüfung von Werkstoffen und fertigen Bauteilen gehöhrt zu den so genannten zerstörungsfreien Prüfungen (ZfP). Diese Prüfungen sind dadurch gekennzeichnet, dass das Werkstück durch die Prüfung in der späteren Verwendung nicht beeinträchtigt wird. In aller Regel sind die hierbei detektierten Fehler nicht durch eine normale Sichtprüfung festzustellen.

Quellen

Abbildung: Wikipedia (Artikel - Magnetpulverprüfung), 06.09.2011